24. Februar 2016

Jugend forscht 2016

Wie auch schon in den vergangenen Jahren richtete die Unternehmerschaft Niederrhein den Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ für Nachwuchsforscher in Krefeld aus. In diesem Jahr gingen über 400 Jungforscher mit 205 Projekten, aus unterschiedlichen Fachgebieten an den Start. Am 16. Februar 2016 nahmen von der Firma LEMKEN, die beiden Auszubildenden Miriam Opgenhoff und Tamara Hinze, mit ihrem Projekt „Die perfekte Furche“ teil. In dem Fachgebiet „Arbeitswelt“ belegten sie den zweiten Platz.


Jugend forscht 2016
Teilnehmerinnen Jugend forscht 2016

In dem Projekt geht es darum, dem Landwirt die Einstellung des Pfluges zu erleichtern.

Bis jetzt musste der Landwirt beim Einstellen des Pfluges seinen Fahrersitz verlassen und durch optische Begutachtung den Neigungswinkel erfassen.  Die zwei Auszubildenden ermöglichen dem Fahrer nun, die Erfassung aus der Kabine, indem sie einen Neigungssensor an den Pflug anbringen und als Referenz einen zweite am Schlepper. Mit den erfassten Werten kann der Fahrer nun auf die Einstellwerte der Neigung und die Stellung des Pflugbaumes über eine grafische Anzeige reagieren.